03.06.2019: AH Göfis 1980 : Ärzte 2:2 (0:0)

13 Spieler stehen Trainer Werner zur Verfügung. Die routinierten Wody und Reini fehlen, dafür sind aber einige Junge mit dabei. So entwickelt sich ein schnelles und ansehnliches Spiel. Auf beiden Seiten gibt es „dicke“ Chancen. Zuerst vergeben die Ärzte zwei Hochkaräter und einmal hält Frosch souverän. Zur Halbzeit steht es nach Chancen 2 zu 2, tatsächliches Ergebnis aber ist 0 zu 0.
Auch in der zweiten Halbzeit haben wir mehr vom Spiel und gehen nach einer schönen Kombination über die linke Seite durch einen Flügellauf von Luka Lampert und schöner Hereingabe an Gerald mit 1 zu 0 in Führung (kleiner Vermerk: Luka stand bei dieser Aktion klar im Abseits – Schieri und Gegner haben dies übersehen). Unser „kleinster“ Werner Nägele findet 2 Kopfballmöglichkeiten vor, die erste hält der Goalie sicher, die zweite kann er nur noch kurz abwehren und Steini staubt sicher zum 2 zu 0 ab.

Jetzt scheint der Sieg sicher und wir verfallen in eine Sorglosigkeit. Damit machen wir den Gegner stark und es kommt jetzt laufend zu Angriffen auf unser Tor – noch stehen wir sicher. Aber in der 89. Minute ist es soweit, wir kassieren den Anschlusstreffer.
Aber statt den sicher geglaubten Sieg über die Zeit zu bringen, verlassen alle Spieler die Kräfte und wir rennen – besser gesagt joggen – nur noch hinterher. So ist es nicht verwunderlich, dass wir in der 93. Minute durch einen abgefälschten Schuss noch das 2 zu 2 hinnehmen müssen. Für die Ärzte sicherlich verdient – sie haben nie aufgegeben und haben die letzten 15 Minuten starken Druck gemacht. Für uns etwas unglücklich, haben wir doch einen sicher geglaubten Sieg in den letzten Minuten noch hergegeben.

Trotzdem können wir insgesamt zufrieden sein. Die Mischung aus Jung und Alt hat super gespielt – so kann es weitergehen. (rc)


<- Zurück zu: News